Microkinesitherapie

Die Microkinesi geht davon aus, dass Einflüsse wie Stress, Umweltbelastung oder physische Einwirkungen unser gesamtes Gewebe an bestimmten Stellen überlasten. Im Normalfall reagiert der Körper darauf entsprechend und reguliert sich selbst; wir erholen uns von Verletzungen oder Überlastungen. Oft nehmen wir diesen Heilungsprozess nicht einmal bewusst wahr.

 

Auch besonders ausgeprägte, lang andauernde oder sich wiederholende Belastungen versucht unser Körper zu bewältigen. In der Theorie der Microkinesi geht man davon aus, dass unser System in solchen Stresssituationen bereits vollauf ausgelastet ist – und deshalb auf ein Schonprogramm schaltet. So kann die Energie an anderen wichtigen Stellen eingesetzt werden. Verbunden ist damit, dass die Aktivität der Muskulatur, des Gewebes und der Nerven reduziert wird. Diesen Prozess nennt man in der Microkinesi Erstarrung.

 

Als Folge sind in diesen eingeschränkten Bereichen keine Microbewegungen mehr zu erkennen. Nach der Lehre von Grosjean/Benini sprechen die Microkinesitherapeuten hier vom fehlenden vitalen Rhythmus ohne eigene Lebendigkeit. Diese Bereiche muss der Körper nun kompensieren und so entsteht im internen System ein Ungleichgewicht. All dies geschieht automatisch und wird von uns nicht bewusst wahrgenommen.


Die theoretische Grundlage liefert die Embryologie, die Wissenschaft um die Entstehung und Entwicklung des Körpers. Muskeln, Organe, Blutbahnen, Nerven, Gehirn und Haut bilden in der Zeit der Entstehung energetische Gewebeverbindungen, die lebenslang bestehen. Deshalb liegt die Ursache der Beschwerden oft nicht mal in der Nähe des Symptoms.

 

Wie funktioniert die Therapie?

Die Blutzirkulation, die Atmung, der Austausch der Zellen, alle diese internen Vorgänge erzeugen eine regelmäßige Bewegung auf der Oberfläche der Haut. Da es sehr schwer ist diese wahrzunehmen, wird sie "Microbewegung" genannt. Ich werde verschiedene Zonen Ihres Körpers betasten/befühlen um festzustellen, ob Ihre Microbewegung normal ist. Wenn sie gestört ist, befindet sich eine Erstarrung in diesem Bereich. Dies ist eine Quelle des Fehlverhaltens für den Organismus.

 

Meine Aufgabe ist es, mit meinen Händen Ihrem Körper nach entsprechenden Stellen zu suchen, die keine Lebendigkeit widerspiegeln. Die Symptome sind in der Regel nicht deckungsgleich mit dem Bereich, der diese verursacht. In der Behandlung werden Patienten deshalb systematisch abgetastet und so können mögliche Ursachen für das Fehlen des vitalen Rhythmus gefunden werden.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Regina Mayer

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite.